Krisenmanagement – endlich der Krise Herr werden!

Die meisten Unternehmen sind allein in der Lage, ihre Geschäfte während normaler Phasen zu steuern.

Tritt aber eine Krise ein, sind sie überfordert, für Krisenmanagement besteht vermeintlich kein Bedarf und so wird nicht vorgeplant und vor allem – nicht gesteuert.

Krisen in Unternehmen

Ganz egal um welche Art von Krise es sich handelt, eine Wirtschaftskrise, personelle Engpässe, Auswirkungen von Naturkatastrophen oder Pandemien, die Unterstützung durch exzellentes Krisenmanagement wird in der Mehrheit der Fälle entscheidend sein für den Fortbestand des Unternehmens.

Als ausgewiesener Krisenmanager und Turnaround Profi unterstütze ich auch jetzt in dieser Phase Unternehmen in Hamburg.

Alle wirtschaftlichen Aspekte, Beziehungen zu Kunden und Lieferanten, wie auch die sich schnell verändernden rechtlichen Gegebenheiten, werden hier in voller Tragweite betrachtet, analysiert und in Modellen fortgeschrieben. In erster Linie geht es dabei immer um den Fortbestand und die Verantwortung den Mitarbeitern gegenüber.

Auch die Anpassung des Geschäftsmodells kann eine Folge sein. Aber keine Angst! Ein Krisenmanagement erfordert Mut, Entschlossenheit, Weitsicht und Erfahrung. All das bringe ich mit, im täglichen Agieren bei meinen Kunden, aber auch in besonderen Krisensituationen. In der Bankenkrise 2008 und nach den verheerenden Erdbeben 2011 in Japan durfte ich das sehr erfolgreich unter Beweis stellen.

Zögern ist falsch, Kapazitäten sind begrenzt, schnelles Handeln und Agieren essenziell.

Häufigste Gründe für Unternehmenskrisen

  • unternehmerische Fehlentscheidungen
  • ungünstige Finanzierungsstruktur
  • mangelhaftes Förderungsmanagement
  • unzureichendes Controlling
  • Zahlungsausfälle bei Kunden
  • Änderungen auf Absatzmärkten
  • zu späte Anforderung externer Hilfe
  • illoyale Mitarbeiter (geschäftsschädigendes Verhalten, Spekulation oder Betrug)
  • konservativer Patriarch, der betriebswirtschaftliche Instrumente ablehnt

Beispielprojekte

Während der Weltfinanzkrise 2008 war das gesamte Produktportfolio eines Kunden von einem auf den anderen Tag völlig nutzlos, weil es keine Nachfrage mehr gab. Ad-hoc wurden marktnahe Bedarfe analysiert und alle Aktivitäten zunächst auf ein neues, sehr einfaches und verständliches Produkt fokussiert. Dann mit Schulungen Mitarbeiter auf den neuesten Stand gebracht und das Geschäftsmodell komplett gewendet. Nach und nach wurde das Portfolio wieder neu aufgebaut und an die Marktgegebenheiten angepasst. Aus Handlungsfähigkeit wurde wieder ein effizientes Unternehmen. Zehntausende Jobs standen auf dem Spiel.

Das verheerende Erdbeben 2011 in Japan stellte die Mobilnetzbetreiber weltweit vor eine große Herausforderung. Nahezu 100% der Sim-Karten kommen aus Japan oder werden in Japan getestet und konfektioniert. Mein Kunde, einer der größten Anbieter Europas sah sich von dem Engpass direkt betroffen. Nur durch eine Analyse konnten die wirklichen Auswirkungen präzisiert und durch eine klar abgesteckte Strategie eliminiert werden. Ein gravierender Engpass, der über mehrere Monate anhielt, meinen Kunden aber aufgrund intelligenter Steuerung nicht betraf. Mehrkosten in Millionenhöhe waren so nicht notwendig.

Die wichtigsten Fragestellungen

  1. Was sind die Ursachen für die Krise?
  2. Wie wirken sie sich konkret auf unseren Geschäftsbetrieb aus?
  3. Welche Maßnahmen sind kurz- und mittelfristig notwendig?
  4. Welche Auswirkungen hat eine Krise auf die Organisationsentwicklung?
  5. Wie wird die Krise intern und extern wahrgenommen?
  6. Wie kommuniziere ich intern und extern?
  7. Welche Prozesse müssen adaptiert werden?

HAST DU FRAGEN ODER BRAUCHST DRINGEND UNTERSTÜTZUNG?

Einfach das Kontaktformular ausfüllen
und ich melde mich schnell bei Dir.

 

 

 

Du erklärst Dich einverstanden, dass Deine Daten zur Bearbeitung Deiner Anfrage gemäß der Datenschutzerklärung verwendet werden.

 

 



Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
Get a Quote